Rekord: 13-jähriger bezwang Mount Everest

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 23:05, 24. Mai 2010 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Kathmandu (Nepal), 24.05.2010 – Der 13-jährige US-Amerikaner Jordan Romero hat den höchsten Berg der Erde, den Mount Everest auf dem selbstgesteckten Ziel, alle sieben höchsten Berge der Erde zu erklimmen, zusammen mit seinem Vater, seiner Großmutter und sieben Sherpas erfolgreich bezwungen. Inspiriert wurde der heute 13-jährige im Alter von 10 Jahren durch ein Wandgemälde in seiner Schule in Big Bear, einer Kleinstadt in Kalifornien, welches ebendiese zeigte. Hintergrund ist eigenen Angaben zufolge, dass er andere Kinder animieren will, die Natur aktiv zu erleben.

Romero hat sich inspirieren lassen durch ein Wandgemälde seiner Schule (welches die sieben höchsten Berge der sieben Kontinente zeigte) zum Ziel gesetzt, den jeweils höchsten Berg auf allen sieben Kontinenten zu ersteigen. Als ersten der „Seven Summits“ bezwang er im Alter von zehn Jahren den Kilimandscharo, Afrika, kurz darauf den Mount Kosciuszko, Australien. Ein Jahr später stand er auf den Gipfeln des Elbrus für Europa, des Aconcagua für Südamerika sowie des Mount McKinley für Nordamerika. Hintergrund sei die Idee, andere Kinder aufzurufen, erreichbare selbstgesteckte Ziele zu verfolgen und über sich hinauszuwachsen. Als letztes Ziel fehlt dem heute 13-jährigen noch der Gipfel des Vinson-Massivs für die Antarktis.


Themenverwandte Artikel

Quellen