Rückrufe: Peugeot 307 mit Bremsproblemen – Matsushita zahlt Akkus für Nokiahandys

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 06:21, 30. Aug. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

30.08.2007 – Peugeot plant den Rückruf von 240.000 307er-Modellen wegen einer möglichen Undichtigkeit eines Steuergerätes für ABS und EPS, die eventuell zu Ausfällen der Bremsanlage führen kann. Peugeot ist nicht der erste Autohersteller, der wegen Problemen mit den Bremsen Fahrzeuge zurückruft. Im März 2005 kündigte Mercedes Benz den Rückruf von 1,3 Millionen Fahrzeugen an, unter anderem wegen Problemen mit der Bremselektronik.

Bereits seit längerem läuft die Rückrufaktion von bis zu 42 Millionen Akkus für Nokiahandys mit der Bezeichnung „BL-5C“ aus dem Produktionszyklus zwischen Dezember 2005 und November 2006. Die Kosten können auf 172 Millionen US Dollar steigen, bezahlen wird die Aktion der Hersteller der Akkus, die Firma Matsushita.

Themenverwandte Artikel

Quellen