Protestantische Kirchen in Elsaß und Lothringen kommen näher zusammen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 18:20, 7. Mai 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Straßburg (Frankreich), 07.05.2006 – Die Lutherische Kirche Augsburgischen Bekenntnisses (Église Protestante de la Confession d'Augsbourg d'Alsace et de Lorraine) und die Reformierte Kirche (Église Protestante Réformée d'Alsace et de Lorraine) von Elsaß-Lothringen haben sich in einem Festgottesdienst in der Straßburger Kirche St. Thomas zur Protestantischen Kirche von Elsass und Lothringen vereinigt.

Die Kirchen beschlossen im Dezember 2004, den Vereinigungsprozess voranzutreiben, um dem französischen Staat gegenüber mit vereinter Stimme auftreten zu können. Während im übrigen Frankreich die evangelischen Christen im Schnitt nur 1,4 Prozent der Bevölkerung stellen, sind es in Elsaß-Lothringen rund 20 Prozent. Zum Gebiet der beiden Kirchen zählen die drei Départements Haut-Rhin, Bas-Rhin und Moselle.

Das laizistische Frankreich kennt nur in Elsaß-Lothringen christlichen Religionsunterricht an staatlichen Schulen, da die beiden Landesteile erst nach Verabschiedung des entsprechenden Gesetzes wieder zu Frankreich kamen.

Die Kirchen erhoffen sich in einer Stellungnahme, dass „der neue Zusammenschluss ein Instrument für eine wirkungsvollere Verbreitung des Protestantismus“ sei.

Quellen