Premiere setzt die Vermarktung des Konkurrenzangebots „arena“ vorerst nicht fort

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 09:47, 20. Apr. 2007 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

München (Deutschland), 20.04.2007 – Wie heute bekannt gegeben wurde, setzt der Pay-TV-Sender Premiere die Vermarktung der Bundesliga-Übertragungen seines Konkurrenten Arena via Satellit vorerst aus. Arena und Premiere hatten sich vor ungefähr zwei Monaten auf eine Zusammenarbeit verständigt. Man einigte sich darauf, dass sich Premiere um die Vermarktung der Satellitenübertragung des Arena-Programms kümmern soll.

Die nun vorerst eingestellte Zusammenarbeit sei die Folge einer Prüfung der Kartellbehörden, die länger dauere als erwartet, hieß es. Diese soll jedoch bis Ende Mai beendet sein. Zudem soll sich die Entwicklung nicht auf bereits abgeschlossene Verträge auswirken.

Quellen