Potsdam: Tragischer Unfall eines Rollstuhlfahrers

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 19:21, 10. Nov. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Potsdam (Deutschland), 09.11.2005 – Gestern Nachmittag ereignete sich am Potsdamer Bahnhof Griebnitzsee ein tragischer Unfall. Ein 19-jähriger körperbehinderter Rollstuhlfahrer fuhr gegen 16:50 Uhr über den Bahnsteig. Er geriet dabei zu nah an die Bahnsteigkante, der Rollstuhl kippte und stürze auf die Gleise. Unmittelbar daraufhin fuhr ein Zug in den Bahnhof ein. Der Lokführer konnte nicht mehr bremsen und überrollte den Rollstuhlfahrer. Obwohl kurz danach ein Notarzt zur Stelle war, starb der Behinderte an seinen schweren Verletzungen. Dadurch kam es zeitweise zu Behinderungen im Zugverkehr.

Quellen