Pilot verwechselt Autobahn mit Landebahn

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Tel Aviv (Israel), 02.11.2005 – Ein Passagierflugzeug der serbisch-montenegrinischen Fluggesellschaft „JAT Airways“ mit 150 Menschen an Bord wäre beinahe aus Versehen auf der Autobahn zwischen Tel Aviv und Jerusalem gelandet, so behauptet es zumindest die israelische Zeitung „Jediot Achronot“ unter Berufung auf einen ranghohen Mitarbeiter des Flughafens.

Der Pilot sei von der Sonne geblendet worden, so dass er versucht habe, auf einer befahrenen Straße zu landen, die direkt neben dem Ben-Gurion-Flughafen in Tel Aviv verläuft. Die Flugkontrolle habe den serbischen Piloten zum Abbruch des Landeversuches aufgefordert, als sich die Maschine nur noch wenige hundert Meter über dem dichten Verkehr befand.

Vetreter von „JAT“ dementierten den Vorfall. So etwas sei nicht vorgekommen, hieß es.

Themenverwandte Artikel

Quellen