Papst wird künstlich ernährt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Papst Johannes Paul II.

Vatikanstadt, 30.03.2005 – Papst Johannes Paul II. muss künstlich ernährt werden.

Wie Vatikansprecher Joaquin Navarro-Valls mitteilte, wurde dem Kirchenoberhaupt eine nasogastrische Magensonde eingesetzt, um den 84-jährigen mit benötigten Nahrungsmitteln zu versorgen, nachdem er im Vorfeld über Schluckbeschwerden geklagt hatte. Heute Mittag hat sich der Pontifex kurzfristig am Fenster gezeigt und die anwesenden Gläubigen gesegnet. Allerdings konnte er nicht sprechen.

Themenverwandte Artikel

Quellen