Papst rückt von striktem Kondom-Verbot ab

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 22:32, 21. Nov. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Vatikanstadt, 21.11.2010 – Papst Benedikt XVI. ist erstmals vom strikten Verbot des Gebrauchs von Kondomen für Katholiken abgerückt. In einem Interview erklärte er, dass in Einzelfällen zur Vermeidung einer Ansteckungsgefahr der Gebrauch erlaubt sei. Noch auf seiner Afrikareise im letzten Jahr hatte der Papst den bisherigen Standpunkt der Kirche vertreten, dass eheliche Treue und nicht Kondome die Antwort auf die Ausbreitung von AIDS seien. Das Verbot war auch kirchenintern kritisiert worden, so von der Initiative „Wir sind Kirche“ und der Theologin Uta Ranke-Heinemann.

Themenverwandte Artikel

Quellen