Pakistan: Talibankämpfer verhindern Hilfslieferungen für Afghanistan

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 08:28, 11. Dez. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Peschawar (Pakistan), 11.12.2008 – In Pakistan wird seit Tagen von der ISAF-Schutztruppe versucht, mehrere Hilfslieferungen für die afghanische Bevölkerung durch die Grenzregion nach Afghanistan zu transportieren. Dabei wurden vermutlich durch Talibankämpfer mehrere dieser LKWs zerstört. Diese Zerstörung sei durch Brandsätze auf mehr als 50 beladenen Containern am Abgangsort der Hilfslieferungen durch die Rebellen durchgeführt worden, so die Erklärung eines Wachmannes. Die Taliban versucht so, Hilfslieferungen für den Nachbarstaat und Materiallieferungen für die dort stationierten ISAF-Soldaten zu verhindern.

In Afghanistan sollen die Rebellen einer Studie des brasilianischen Internationalen Rats für Sicherheit und Entwicklung (ICOS) zufolge drei Viertel des Landes kontrollieren, nachdem diese dort 2001 vertrieben worden waren. Diese Studie zweifeln NATO-Verantwortliche an. Sie bezeichnen die Angaben als unglaubwürdig.

Themenverwandte Artikel

Quellen