Paketbombe explodiert in Pariser Bürogebäude: ein Toter, mehrere Verletzte

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 14:00, 9. Dez. 2007 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Paris (Frankreich), 09.12.2007 – Eine von zwei Paketbomben explodierte am vergangenen Donnerstag, den 6. Dezember 2007 im vierten Stock eines Bürogebäudes im achten Arrondissement von Paris am Boulevard Malesherbes und tötete die Sekretärin einer Anwaltskanzlei. Die Motive des Bombenanschlags sind bislang noch nicht bekannt.

Im ersten Stockwerk desselben Gebäudes befindet sich die ehemalige Kanzlei des französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy. Außerdem hat eine Holocaust-Stiftung in diesem Gebäude ihren Sitz. Die Paketbomben waren an die Kanzlei im vierten Stock adressiert. Ersten Ermittlungen zufolge ließen sich keine Rückschlüsse auf einen Zusammenhang zwischen der Bombe und anderen Büros innerhalb des Hauses ziehen.

Am Freitag, den 7. Dezember wurde ein Mann festgenommen, der zunächst als tatverdächtig galt. Es soll sich um einen Architekten im Alter zwischen 40 und 50 Jahren handeln, der zuvor schon einmal einen in der Kanzlei beschäftigen Anwalt belästigt haben soll und deswegen angeklagt wurde. Der Mann wurde jedoch, wie AFP heute mitteilte, am gestrigen Abend wieder aus der Haft entlassen, da kein Zusammenhang zu der Tat vom Donnerstag festgestellt werden konnte.

Quellen