Neunter Spieltag der Fußball-Bundesliga in der Saison 2010/11

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 17:13, 26. Okt. 2010 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Deutschland, 26.10.2010 – Am neunten Spieltag der Fußball-Bundesliga spielte der Hamburger SV gegen den FC Bayern München. Das Spiel endete 0:0, weshalb beide Teams einen Platz in der Tabelle zurückfielen. Der HSV ist nun auf Platz 6, der FC Bayern steht auf Platz 11. Beide Kapitäne zeigten sich nach dem Spiel enttäuscht, gaben sich aber beide auf Grund des Spielverlaufs mit einem Punkt zufrieden, wie sie in einem Interview mit der Sportschau sagten.

Am Samstag (23. Oktober 2010) spielten insgesamt zehn Teams gegeneinander. Eintracht Frankfurt empfing den FC Schalke 04. Beide Teams vergaben ihre Torchancen und schossen mehrmals am Tor vorbei. Das Spiel endete 0:0. Der FC Schalke 04 blieb auf dem 16. Tabellenplatz, während Eintracht Frankfurt um einen Platz an die neunte Stelle abrutschte.

Der SV Werder Bremem war bei Borussia Mönchengladbach zu Gast. Schon in der ersten Halbzeit konnte der SV Werder Bremen zwei Tore erzielen. Auch in der zweiten Halbzeit ging der Ball zweimal ins Netz von Mönchengladbach, die es nur auf ein Tor brachten. Somit gewann der SV Werder Bremen mit 4:1 vor 53.511 Zuschauern und kletterte vom elften auf den achten Tabellenplatz, während Mönchengladbach vom 15. auf den 17. Platz herabfiel.

Der SC Freiburg war beim 1. FC Kaiserslautern zu Gast, welcher die fünfte Niederlage in Folge mit 2:1 einstecken musste. Somit rutscht Kaiserslautern auf Tabellenplatz 15. „[…] Da fehlt die Gier. Das sind dann die zehn Prozent, die fehlen, um vorne die Bude zu machen oder das Gegentor hinten zu verhindern. […]“, sagte Stefan Kuntz in der ARD-Sportschau. Das 1:1 zur Halbzeitpause konnte der 1. FC Kaiserslautern nicht halten.

Der 1. FC Köln besuchte den Hannover 96 und verlor mit 2:1. Nach dieser Niederlage waren die Fans von Köln nicht nur enttäuscht, sondern forderten auch den Rausschmiss von Trainer Zvonimir Soldo. Sein Team konnte auf das 2:0 nach der Pause zwar noch einen Anschlusstreffer schießen, zum Sieg kam es aber nicht. Nach dieser Niederlage rutscht das Team nun auf den letzten Tabellenplatz, während sich Hannover 96 über den dritten Platz freut.

Auch die Partie 1. FC Nürnberg gegen VfL Wolfsburg endete mit 2:1. Somit gewann der Club sein drittes Spiel und überholte seinen Gegner in der Tabelle. Der 1. FCN steht auf Platz 12, der VfL auf Platz 13.

Am Sonntag (24.10.2010) war 1899 Hoffenheim bei Borussia Dortmund zu Gast. Die beiden Teams trennten sich unentschieden mit 1:1. Hoffenheim steht nach diesem Spiel unverändert auf Platz 3, Dortmund verlor allerdings die Tabellenführung und steht somit auf Platz 2.

Ursache dafür ist der 1. FSV Mainz 05, der in Leverkusen gegen Bayer 04 mit 1:0 gewann. Der Erfolg wurde von Andreas Ivanschitz erst in der 70. Minute besiegelt, nachdem er erst zwei Minuten vorher eingewechselt worden war. Nach diesem Sieg steht Mainz an der Tabellenspitze; Bayer 04 Leverkusen sank auf Tabellenplatz 5.

Zeitgleich lief in Stuttgart das Spiel gegen den FC St. Pauli. Der VfB Stuttgart gewann dieses Spiel 2:0 mit Toren von Niedermeier und Kuzmanovic.

Themenverwandte Artikel

Berichte zu anderen Spieltagen der Fußball-Bundesliga in der Saison 2010/2011:

9  | 10  | 12  | 13  | 14  | 16

Quellen