Nach Tumulten im Düsseldorfer Rheinbad: Ausweispflicht wird eingeführt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 22:07, 28. Jul. 2019 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Düsseldorf (Deutschland), 27.07.2019 – Nach mehrfachen Randalen im Düsseldorfer Rheinbad Ende Juni und am Freitag, dem 26. Juli, die jeweils zur Räumung des Schwimmbades durch die Polizei führten, führt das Schwimmbad ab Sonntag eine Ausweispflicht ein. Die Stadt hofft nach Aussage ihres Oberbürgermeisters Thomas Geisel (SPD), dass die Ausweispflicht „ein Stück weit eine disziplinierende Wirkung haben“ werde.

Der Tumult am Freitag war nach Angaben einer Sprecherin des Schwimmmbads entstanden, als junge Männer und Jugendliche sich auf Rutschbahn und Sprungturm festsetzten. Eine einschreitende Bademeisterin wurde nach Polizeiangaben bedroht und beleidigt. Die sechs Kräfte eines vom Bäderbetrieb beauftragten privaten Sicherheitsdienstes konnten gegen die Übermacht nichts ausrichten, weswegen die Polizei alarmiert wurde. Diese rückte mit 18 Streifenwagenbesatzungen an. Zum Zeitpunkt der Räumung waren etwa 1500 Besucher anwesend.

Ein Sprecher der Polizei sagte, dass rund 60 junge Männer und Jugendliche an dem Tumult beteiligt gewesen seien. Wegen der Bedrohung der Bademeisterin und wegen Beleidigung eines Polzisten wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Oberbürgermeister Geisel erklärte am Samstag gegenüber dem Westdeutschen Rundfunk: „Die bisherigen Maßnahmen der Bädergesellschaft für die Sicherheit im Rheinbad haben sich als unzureichend erwiesen. Eine solche erneute Provokation ist inakzeptabel.“ Die Bürger der Stadt müssten sich in den städtischen Bädern jederzeit sicher fühlen. Am Montag werde er mit den städtischen Entscheidungsträgern weitere notwendige Maßnahmen besprechen.

Es war bereits das dritte Mal binnen eines Monats, dass das Schwimmbad wegen aggressiver Besucher geräumt wurde. Ende Juni hatten mehrere hundert Jugendliche und junge Männer randaliert.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   Portal:Deutschland

Quellen[Bearbeiten]

[[Kategorie:Themenportal Deutschland]