Mutmaßlicher Nordafrikaner belästigt Studentinnen am Campus der Uni Frankfurt sexuell

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tools clipart.png Im Entstehen
Dieser Artikel wird gerade gemeinschaftlich erstellt. Beteilige dich und beachte die Artikeldiskussionsseite.

Hilf mit, diesen Artikel zu erarbeiten! Du kannst: Inhaltlich erweiternKategorisieren – Themenverwandte Artikel/Portale verlinken – Formate prüfen – Rechtschreibung prüfen


Wenn dieser Artikel fertig ist und es schon seit mehr als zwei Stunden keine größeren inhaltlichen Änderungen gab, kann er veröffentlicht werden.

Campust Westend der Goethe-Universität

Frankfurt am Main (Deutschland), 03.02.2018 – Wie BILD und Frankfurter Neuen Presse übereinstimmend berichteten, ist es auf dem Gelände und im Umfeld der J. W. Goethe-Universität in Frankfurt am Main seit Oktober 2017 zu vier sexuellen Übergriffen gekommen. Diese Berichte wurden von der Polizei bestätigt, die Universität hat zwischenzeitlich ein Warnschreiben an Mitarbeiter und Studierende veröffentlicht.

Ende Januar sei es direkt auf dem Campus zu einem entsprechenden Vorfall gekommen. Das Opfer sei auf der Flucht vor dem Täter gestürtz und habe im Krankenhaus behandelt werden müssen. Erst danach sei die Hochschule informiert worden. Diese hat nun einen Begleitservice für Mitarbeiter und Studierende eingerichtet. Derzeit geht die Polizei von einem Einzeltäter aus, weil sich die Beschreibungen sehr ähnelten. Es handele sich um einen dunkelhaarigen, etwa 1,65m großen Mamm orientalisch-nordafrikanischer Herkunft, der Deutsch mit starkem Akzent spricht und eine dunkle Kapuzenjacke trägt. Die Polizei schließt nicht aus, das weitere Fälle bislang unbekannt geblieben sind und bitte daher um entsprechende Mitteilung.


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   Dozent der J. W. Goethe-Universität belästigt Studentin sexuell (12.01.2018)

Quellen[Bearbeiten]