Moskau: Nagelbomben detonieren vor Geheimdienstgebäude

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 23:40, 11. Mär. 2011 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Moskau (Russland), 11.03.2011 – Am Freitagnachmittag explodierten zwei Sprengsätze in Moskau vor einem Wohnhaus, das vom Inlandsgeheimdienst Federalnaja sluschba besopasnosti Rossijskoj Federazii (FSB) genutzt wird. Die USBVs waren mit Metallstücken versetzt, dies steigert die Gefahr für in der Nähe befindliche Personen.

Autos und Fenster von Wohnhäusern wurden beschädigt. Schon am Mittwoch war ein Sprengsatz vor einem Ausbildungszentrum des FSB in Moskau explodiert. Ob ein Zusammenhang zwischen den Anschlägen besteht, ist nicht bekannt. Eine islamistische Gruppierung aus dem Kaukasus bekannte sich zu dem Anschlag.

Themenverwandte Artikel

Quellen