Mord in Oberursel – Streckensperrung S-Bahn 5

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 14:55, 18. Nov. 2006
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Oberursel (Deutschland), 16.11.2006 – Gestern fand in Eine Oberursel offenbar ein Familiendrama statt. Einzelheiten können im angegebenen Link des Sicherheitsportals von Eduard Zimmermann nachgelesen werden. Parallel dazu warf sich ein bislang noch nicht identifizierter Mann unweit der Wohnung vor die S-Bahn der Linie 5 Frankfurt (Süd) – Friedrichsdorf (TS), Ob es sich bei dem Toten zwischen Oberursel und Bad Homburg v. d. Höhe um den Mörder handelte, ist zur Stunde noch ungeklärt.

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) richtete sofort einen Schienenersatzverkehr (SEV) mit Omnibussen im gesperrten Streckenabschnitt ein. Die Ansagen in Frankfurt sprachen zunächst von einer Störung im Betriebsablauf, später von einem Notarzteinsatz. Wie es zu dem Ehedrama hatte kommen können, ist zur Stunde ungeklärt. In der Nähe des Mannes fand die Polizei das Fahrzeug des 55-Jährigen und den Zündschlüssel.

Pikanterweise konnten die Fahrgäste der S-Bahn diese über eine Stunde lang nicht verlassen. Wegen der Bergung und der Aufnahme des Vorgangs durch die Bundespolizei war die Strecke bis 22:13 Uhr in beide Richtungen voll gesperrt.

Quellen