Meinungen:Wulffs Verteidigungslinie bröckelt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikinews commentary.svg

Diese Kommentarseite bezieht sich auf den Artikel
Wulffs Verteidigungslinie bröckelt

 Kommentar hinzufügen 

Bitte beachte unsere Regeln für Kommentare:

  • Bitte signiere deinen Beitrag am Ende immer mit 2 Bindestrichen und vier Tilden --~~~~ oder klicke auf das Füllersymbol
  • Der Kommentar muss sich auf das Artikelthema beziehen
  • Der Kommentar darf Wikinews nicht als Werbeplattform, Veranstaltungskalender oder Medium für den Aufruf zu Demonstrationen missbrauchen
  • Der Kommentar darf nicht gegen die Regel „Keine persönlichen Angriffe“ verstoßen
  • Der Kommentar darf nicht gegen geltendes Recht verstoßen

Bei Missachtung dieser Regeln können Konsequenzen drohen.

Im Vergleich zum damaligen Verteidigungsminister hört man beim Bundespräsidenten aus der Politik kaum Stimmen, die zum Rücktritt auffordern. Bin gespannt, ob es zu einer Bundestagssitzung kommt, vergleichbar mit der, zum Abschuss von Karl-Theodor zu Guttenberg. --Usien Max 16:49, 18. Dez. 2011 (CET)Antworten[Beantworten]

Jetzt streitet er jegliches Fehlverhalten ab mit dem Argument, juristisch gesehen habe er doch nichts falsch gemacht. Zwar hat er damit recht, aber er fügt mit jedem Tag, an dem er nicht zurücktritt, dem Amt des deutschen Staatsoberhaupts erheblichen Schaden zu. Denn in Zukunft wird ihn niemand mehr ernstnehmen. Wenn er in der Weihnachtsbotschaft die Werte unserer Gesellschaftsordnung hochhält, dann wird das Volk die Nase rümpfen und ihn auslachen. Wulff ist verbrannt. Und zwar unabhängig davon, ob das zu recht so ist oder nicht. Als guter Bundespräsident muss er sofort zurücktreten, um das Ansehen des Amts des Staatsoberhaupts der Bundesrepublik Deutschland zu wahren. 79.247.243.226 22:29, 18. Dez. 2011 (CET)Antworten[Beantworten]