Meinungen:München-Freimann: 36-jähriger Türke versucht seine Ex-Frau zu töten

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikinews commentary.svg

Diese Kommentarseite bezieht sich auf den Artikel
München-Freimann: 36-jähriger Türke versucht seine Ex-Frau zu töten

 Kommentar hinzufügen 

Bitte beachte unsere Regeln für Kommentare:

  • Bitte signiere deinen Beitrag am Ende immer mit 2 Bindestrichen und vier Tilden --~~~~ oder klicke auf das Füllersymbol
  • Der Kommentar muss sich auf das Artikelthema beziehen
  • Der Kommentar darf Wikinews nicht als Werbeplattform, Veranstaltungskalender oder Medium für den Aufruf zu Demonstrationen missbrauchen
  • Der Kommentar darf nicht gegen die Regel „Keine persönlichen Angriffe“ verstoßen
  • Der Kommentar darf nicht gegen geltendes Recht verstoßen

Bei Missachtung dieser Regeln können Konsequenzen drohen.

Schön blöd![Bearbeiten]

Wie kann ich denn so doof sein und bevor ich jemanden umbringen will, nochmal schnell ein paar Info-SMS verschicken?! --ChrGermany 16:23, 28. Dez. 2011 (CET)

Kulturelle Bereicherung[Bearbeiten]

Wie schön, dass wir immer mehr muslimische Mitbürger haben. Auf diese Bereicherung unseres Alltags wollen wir nicht verzichten. Wie traurig und langweilig wäre unser Leben doch ohne unsere multikulturellen Freunde. Ischi ficki Deine Mutta. Nein danke. TillSiebert 23:19, 28. Dez. 2011 (CET)

Morde sind fast immer Beziehungstaten oder wie hier Ex-Beziehungstaten. Dein Kommentar ist daher schon sachlich nicht angebracht. Die von dir gewählte Ausdrucksweise ist nicht akzeptabel. --Usien Max 07:20, 29. Dez. 2011 (CET)
Wo Usien Recht hat, hat er Recht. Gerade diese Nachricht als Beispiel gibt praktisch nix her für die Kritik von TillSiebert. --Itu 11:20, 29. Dez. 2011 (CET)
Es gibt genug Deutsche, die auch so reden. --ChrGermany 14:52, 29. Dez. 2011 (CET) PS: Es heißt "Mudda" und nicht "Mutta".