Meinungen:76-jährige Flaschensammlerin aus München verurteilt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Absichtlichen Hausordnungsverstoß oder Fahren ohne Fahrschein von Allen fänd ich besser. Die is eh übertrieben. Der Bahn muss mal gezeigt werden, dass immer noch das Volk im Land das Sagen hat. 46.223.33.157 23:58, 22. Sep. 2017 (CEST) Ioannes Salinensis

ja, vor allem, wem gehören denn die Pfandflaschen? Sammeln die Mitarbeiter der Bahn die ein und holen sich das Pfandgeld? Und wie wird das in der Bilanz verbucht? BunteWelt (Diskussion) 00:03, 23. Sep. 2017 (CEST)
Ja, nach Ladenschluss. :-D
Der Müll gehört zwar der Bahn und ich denk die kriegen Geld dafür, aber es geht wohl eher darum, dass nicht irgendwelche "Penner" darin rumgraben sollen; Betteln aufm Bahngelände is ja auch verboten - aber nicht ungewöhnlich.
2000 Taler Strafe für ne Rentnerin, dass sie sich die "Mühe" macht die Pfandflaschen zu verwerten, find ich unverhältnismäßig und menschenverachtend. Was denken die Bahntypen eigentlich wer sie sind? Da hat die Sociale Marktwirtschaft ganz schön ins Klo gegriffen. 46.223.33.157 01:00, 24. Sep. 2017 (CEST) Ioannes Salinensis

Und dann soll das kriminell sein - verpisst euch, ihr blöden Faschisten ! BunteWelt (Diskussion) 15:53, 25. Sep. 2017 (CEST)

Die wollen halt n modernes Unternehmen sein - da krigt man schonmal Hausverbot und mehr wenn man nich ins Bild passt.
Vor allem: Hausverbot bei der Eisenbahn, wie krank is ds? 46.223.33.157 23:31, 25. Sep. 2017 (CEST) Ioannes Salinensis