Matthäus und Trapattoni künftig bei Red Bull Salzburg

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 17:55, 21. Mai 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Salzburg (Österreich), 21.05.2006 – Lothar Matthäus wird Trainer beim österreichischen Fußballverein Red Bull Salzburg, dem früheren SV Salzburg. Auch Giovanni Trapattoni wird künftig bei den Red Bulls arbeiten. Er war zuvor Trainer in Stuttgart. Dort wurde sein Vertrag im Februar vorzeitig aufgelöst. Diese Informationen kamen im Laufe des Freitag direkt von Red Bull Salzburg an die Öffentlichkeit und wurde am Samstag Vormittag über die Presse weiterverbreitet.

Während Matthäus sich um das Training der Mannschaft kümmern wird, übt Trapattoni den Posten als Teamchef aus.

Matthäus freut sich schon auf die Zusammenarbeit mit dem Italiener. Er sagte: „Auf die Zusammenarbeit mit Giovanni freue ich mich besonders. Er war einer der besten Trainer, die ich als Spieler jemals hatte.“ Beide treffen am 6. Juni zum Trainingsbeginn auf ihre Spieler.

Am Samstagabend erklärte der 67-jährige Trapattoni im deutschen ZDF, er habe noch keinen Vertrag mit den Red Bulls unterschrieben. Sein Engagement in Salzburg sei noch nicht perfekt. Ihm liege zwar das Angebot vor, aber er wolle nächste Woche noch mit dem Verein verhandeln. Wörtlich sagte Trapattoni live im „Aktuellen Sportstudio“: „Es ehrt mich ja, dass Salzburg sich für mich interessiert, doch so ein Schritt will genau überlegt sein. Dass ich bereits einen Vertrag unterschrieben habe, ist eine Nachricht, die absolut nicht stimmt.“

Jetzt steht Aussage gegen Aussage: Red Bull sagt Ja, Trapattoni sagt Nein.

Quellen