Mark Preston wird Technikchef bei Super Aguri F1

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 21:58, 5. Nov. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Leafield (Großbritannien), 04.11.2005 - In der Saison 2006 wird es mit Super Aguri F1 ein elftes Team in der Königsklasse geben. Wie heute bestätigt wurde, wird der ehemalige Arrows- und McLaren-Ingenieur den Posten als Technikchef übernehmen. „Ich kann bestätigen, dass ich diesen Posten ausübe, aber mehr kann ich nicht verraten", wird er von der britischen Fachzeitschrift „Autosport“ zitiert.

Die erste große Hürde muss bereits so schnell wie möglich genommen werden: Für den Saisonstart im März muss das Team ein Chassis auf die Beine gestellt haben. Die für die Teilnahme an der Formel-1-Weltmeisterschaft zu hinterlegene Kaution von 48 Millionen US-Dollar, von denen in den ersten vier Jahren je zwölf Millionen US-Dollar plus Zinsen zurückerstattet werden, ist bereits bei der FIA eingegangen.

Themenverwandte Artikel

Quelle