Mann aus brennender Wohnung gerettet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Pfanne (Antihaftbeschichtung).jpg

Knittelfeld (Österreich), 06.05.2005 – Ein 30-jähriger Knittelfelder hatte Glück im Unglück. Er wurde am Dienstag Abend rechtzeitig aus seiner brennenden Wohnung im dritten Stock eines Mehrparteienhauses gerettet.

Der Mann stellte sein Essen auf den Elektroherd und schlief ein. Das in einer Pfanne befindliche Öl geriet in Brand. Vier Jugendliche sahen gegen 18:00 Uhr Rauch aus seiner Wohnung kommen und schlugen Alarm. Sie riefen die Rettungskräfte und weckten anschließend den Mann, er wurde gerettet und erlitt nur eine Rauchgasvergiftung.

Er wurde ins Landeskrankenhaus Graz gebracht. Er verdankt den Jugendlichen im Alter von 15 und 16 Jahren sein Leben.

Der verheiratete Familienvater befand sich alleine in der Wohnung. Seine Ehefrau und die beiden Kinder waren außer Haus. Die Kücheneinrichtung brannte komplett aus. Der Schaden beträgt rund 30.000 Euro.

Themenverwandte Artikel

Quellen