München: Stromausfall im Norden der Stadt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 07:58, 12. Feb. 2011 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

München (Deutschland), 12.02.2011 – Am gestrigen Freitag fiel gegen 8.22 Uhr in Teilen Nordschwabings, Freimanns und Milbertshofens der Strom aus. 20.000 Haushalte waren betroffen. Grund sei ein Defekt im Umspannwerk Freimann gewesen, so Bettina Hess, Sprecherin der Stadtwerke. Wegen der dortigen Rauchentwicklung wurde die Feuerwehr angefordert, ein Brand war nicht festzustellen. Gegen Mittag waren noch 200 Haushalte ohne Strom. Auch Ampelanlagen fielen aus. Die Feuerwehr musste viermal ausrücken, um Menschen aus steckengebliebenen Aufzügen zu befreien. Mehrere Firmen, darunter der Versicherungskonzern Munich Re, das Rechenzentrum der Stadtsparkasse an der Ungererstraße, das Rechenzentrum des Maschinenbaukonzerns MAN (ebenfalls in der Ungererstraße) kamen glimpflich davon, weil ihre Notstromaggregate den benötigten Strom liefern konnten. Gegen 12:10 Uhr war die Störung im Stromnetz behoben.

Themenverwandte Artikel

Quellen