München: Serieneinbrecher erneut festgenommen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 19:21, 20. Aug. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Zerborstene Fensterscheibe (Archivaufnahme)

München (Deutschland), 20.08.2011 – Am Freitagmorgen um 01.45 Uhr versuchten zwei der Polizei als Serieneinbrecher bekannte 17 und 19-jährige junge Männer in das Büro einer Kinderschutzeinrichtung in München-Milbertshofen einzubrechen. Ein Anwohner auf der gegenüberliegenden Straßenseite beobachtete, wie die Täter einen großen Stein in die Fensterscheibe des Büros warfen.

Der Zeuge verständigte den Notruf der Polizei und gab eine detailreiche Beschreibung der Täter durch. Dies zahlte sich aus. Eine Polizeistreife erkannte die beiden Personen wieder, die sich vom Tatort entfernt hatten. Sie wurden festgenommen.

Der 19-Jährige war erst im Juni wegen des Einbruchs in einen Kindergarten aufgegriffen worden. 25 weitere Einbrüche konnten ihm nachgewiesen werden. Es folgte ein Geständnis und das Angebot an die Polizei bei der Aufklärung weiterer Fälle mithelfen zu wollen. Nach einem Todesfall in der Familie änderte er seine Absichten und ging erneut zum Einbrechen. Der 17-jährige Jugendliche, der mit ihm die Tat begehen wollte, ist der Polizei ebenfalls als Serieneinbrecher bekannt. Beide werden dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Bei dem 19-Jährigen muss das Gericht abwägen, ob er als Heranwachsender nach Jugendrecht behandelt werden wird. Heranwachsender ist man im Alter von 19 bis 21 Jahren. Wegen schwerem Diebstahl und ihrer kriminellen Vorgeschichte droht beiden eine Freiheitsstrafe.


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]