München: Mehr als 400 Bierfässer entwendet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 19:27, 9. Mai 2012 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Gelagerte Bierfässer

München (Deutschland), 09.05.2012 – In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch drangen Diebe im Stadtteil München-Au in ein Betriebsgelände ein. Sie entwendeten dort über 400 leere Aluminiumbierfässer. Der Pfandwert der Fässer dürfte sich deutlich über 10.000 Euro bewegen.

Die Polizei vermutet, dass es den Tätern um den Wert des Metalles geht, da die Rückgabe solch großer Mengen an leeren Fässern auffallen würde. Für den Abtransport war ein größeres Fahrzeug erforderlich, die Ladetätigkeit dürfte einige Zeit beansprucht haben.

Wegen der gestiegenen Rohstoffpreise ist der Diebstahl von Metall wieder lukrativ geworden. Die Diebe schlagen auch auf Baustellen und Bahnstrecken zu. So mancher Häuschenbesitzer kam schon aus dem Urlaub zurück und musste feststellen, dass seine Regenrinnen verschwunden waren. Bei Zügen kam es bereits zu Verspätungen, weil Teile aus Leitungen herausgeschnitten und entwendet wurden. Die Diebe nahmen dabei sogar die Gefahr eines Stromschlages in Kauf.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen


Quellen[Bearbeiten]