München: Hehlerpärchen beim Anbieten hochpreisiger Uhren festgenommen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 22:45, 26. Okt. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Chronograph von Patek Philippe (Archivbild)

München (Deutschland), 26.10.2011 – Am Dienstagnachmittag, den 25. Oktober 2011, bot ein italienisches Pärchen in einem Juweliergeschäft in der Münchner Innenstadt zwei Armbanduhren der Marke Patek Philippe an. Die Uhren haben einen Wert von 160.000 Euro; der Juwelier ließ sie über die Herstellerfirma prüfen. Von dort wurde ihm mitgeteilt, dass die Uhren bei einem Trickdiebstahl – verübt bei einem Juwelier in Verona – entwendet worden waren.

Unbemerkt von dem Pärchen verständigte er die Polizei. Diese konnte beide Personen noch im Geschäft festnehmen. Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurden eine weitere Uhr der Marke Patek Philippe und eine Uhr der Marke Rolex sichergestellt. Auch diese Uhren gehören ins gleiche Preissegment. Ihre Herkunft ist noch nicht geklärt.

Die Italiener werden dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser entscheidet, ob Haftbefehl erlassen wird.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]