München: Dreister Diebstahl bei sehbehinderter Seniorin

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 18:28, 24. Mai 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

München (regional) / München (Deutschland), 24.05.2011 – Am Montagmittag passte eine etwa 30-Jährige eine stark sehbehinderte 82-jährige Dame an der Wohnungstüre ab. Als die Seniorin die Wohnungstüre aufgeschlossen hatte, folgte ihr die jüngere Frau in die Wohnung und setzte sich ins Wohnzimmer, wo sie über Atemnot zu klagen begann. Die sehbehinderte Frau öffnete ein Fenster. Auf eine solche Gelegenheit hatte die aufdringliche Frau nur gewartet und entwendete eine Geldbörse.

Schon am Samstag waren sich die Beiden begegnet. Die ältere Dame war vom Einkauf zurückgekommen, als die spätere Diebin ihr beim Aufsperren und beim Tragen behilflich war. Dafür bekam sie ein Trinkgeld zugesteckt.

Wegen der Sehbehinderung konnte das Opfer von der Täterin nur eine dürftige Beschreibung abgeben, danach handelte es sich um eine etwa 30-jährige Frau, 160 cm groß, schlank, dunkles, schulterlanges Haar, bekleidet mit einem hellblauen Pullover.

Der Diebstahl wird beim Polizeipräsidium München vom Kommissariat 65 bearbeitet.


Themenverwandte Artikel

Quellen