München-Sendling: Wasserrohrbruch in der Hansastraße

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 10:47, 20. Aug. 2017 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Geborstenes Wasserrohr wird durch Bagger freigelegt
Standrohr zur Notversorgung mit Wasser in der Oeztalerstraße

München (Deutschland), 20.08.2017 – Am Sonntag gegen 5 Uhr am Morgen brach in Münchner Stadtteil Sendling in der der Hansastraße gegenüber der Einmündung Daxenberger Straße ein Wasserrohr. Schnell war die Straße in einem Bereich von 50 Meter überschwemmt. Der Wasseraustritt konnte durch die Stadtwerke München zügig gestoppt werden. Das abgelaufene Wasser hinterließ ausgeschwemmten Sand auf der Straße. Die Wasserversorgung für mehrere Häuser im Bereich ist unterbrochen. Nach Auskunft der Arbeiter wird das Trinkwasser in den Häusern bis zum Abend wieder verfügbar sein. In der Oetztalerstaße wurde durch die Stadt München ein Standrohr aufgestellt, dort könnten sich die betroffenen Anwohner mit Trinkwasser versorgen.


Quellen[Bearbeiten]

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Details befinden sich auf der Diskussionsseite.