Leipziger Messegold für die Wikimedia Community auf der "denkmal 2016"

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 18:14, 14. Nov. 2016 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Goldmedaille auf der Leipziger denkmal 2016

Leipzig (Deutschland), 14.11.2016 – Die Leipziger Messe gehört zu den zehn führenden deutschen Messegesellschaften und den Top 50 weltweit. Sie führt Veranstaltungen in Leipzig und an verschiedenen Standorten im In- und Ausland durch. Mit den fünf Tochtergesellschaften und dem Congress Center Leipzig (CCL) bietet die Leipziger Messe Unternehmensgruppe eine integrierte Veranstaltungskompetenz, die beispielhaft für die Organisation moderner Messen, Kongresse und Events ist. 2015 beging sie das Jubiläum "850 Jahre Leipziger Messen" und ist damit einer der ältesten Messeplätze weltweit.

Die denkmal, Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung, präsentiert Produkte und Dienstleistungen rund um die Bereiche Instandsetzung, Inventarisierung, Konservierung, Restaurierung, Renovierung sowie Rekonstruktion. Seit 1994 lädt sie im Zweijahresrhythmus zum internationalen Branchentreffpunkt auf das Leipziger Messegelände ein. Neben dem interdisziplinären Aussteller-Mix erwartet die Messebesucher ein hochkarätiges international aufgestelltes Fachprogramm. Die 12. Auflage der europäischen Leitmesse denkmal und die parallel stattfindende internationale Fachmesse MUTEC endeten am Samstagabend mit einem hervorragenden Ergebnis. 13.900 Besucher nutzten die Möglichkeit, um sich auf dem Messeduo über die neuesten Entwicklungen und aktuelle Themen zu informieren.

Auf der europäischen Leitmesse denkmal 2016 in Leipzig wurden bereits am Samstag, den 12.November um 13:00 Uhr 10 Goldmedaillen für herausragende Leistungen in der Denkmalpflege in Europa an Messeaussteller verliehen. Eine davon erhielt Wikimedia Deutschland e.V., Berlin für die besondere Aktivierung des bürgerschaftlichen Engagements. Auf dem Foto sind Vertreter des Wikipedia/Wikimedia-Ausstellerteams sowie der Geschäftsführer der Leipziger Messe GmbH, Herr Markus Geisenberger, die Prokuristin Dr. Deliane Träber und der Vorsitzende der Jury, Herr Dr. Markus Harzenetter, zu sehen.

Die weiteren Preisträger der "denkmal" Goldmedaille 2016 waren:

  • Gemeinschaftsstand "Schlösserlandschaften in der deutsch-polnischen Grenzregion" – organisiert vom National Heritage Board of Poland (NID Narodowy Instytut Dziedzictwa), für die überzeugende Präsentation des deutsch-polnischen baukulturellen Erbes;
  • Verband der Restauratoren St. Petersburg (Russland), für die gelungene Präsentation der im Verband zusammengeschlossenen Firmen;
  • Dörr Histoglas Glaserei, Osterburken (Baden-Württemberg), für die hervorragenden innovativen Leistungen bei der Herstellung historischer Fenstergläser;
  • HTWK Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (Sachsen), für ihr Forschungsprojekt zur zeitgemäßen Optimierung des Zollingerdaches;
  • Antik Ofen Galerie Markus Stritzinger, Burrweiler (Rheinland-Pfalz), für die außergewöhnliche Idee und hervorragende Umsetzung zur Erhaltung und Nutzung historischer Öfen;
  • Hiss Reet Schilfrohrhandel GmbH, Bad Oldesloe (Schleswig-Holstein), für innovative Lösungen mit dem historischen Baustoff Reet;
  • Bundesverband Deutscher Steinmetze, Bundesinnungsverband des Deutschen Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerks, Frankfurt am Main (Hessen), für den Erhalt des traditionellen Steinmetzhandwerks;
  • Linsinger ZT GmbH, St. Johann im Pongau (Österreich), für die Entwicklung und Anwendung innovativer Methoden zur Dokumentation historischer Bausubstanz;
  • Holzmanufaktur Rottweil GmbH, Rottweil (Baden-Württemberg), für die hervorragenden Lösungen historischer Fenster;


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   Leipziger Messe

Quellen[Bearbeiten]