Landstuhl: Riesenölspur hält Feuerwehr auf Trab

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 10:50, 14. Feb 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Landkreis Kaiserslautern (Deutschland), 14.02.2007 – Zu einem Großeinsatz der Feuerwehren aus Landstuhl, Oberarnbach und Bann führten 300 Liter ausgelaufener Diesel am Freitagabend im Landkreis Kaiserslautern. An einem Sattelzug war beim Überfahren eines Gegenstandes an der Autobahnauffahrt Landstuhl-Atzel der Tank aufgerissen. Das Fahrer hielt das Fahrzeug auf dem Beschleunigungsstreifen an, dennoch liefen rund 300 Liter aus, teilweise auch ins angrenzende Erdreich. Neben den Feuerwehren waren auch die Autobahnpolizei, die untere Wasserbehörde sowie die Autobahnmeisterei im Einsatz.

Quellen

  • Polizei.rlp.de: „A 62 / Landstuhl-Atzel, Sattelzugunfall: Diesel ausgelaufen – Feuerwehr im Großeinsatz“ (12.02.2007) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar