Konflikte in Usbekistan

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Andischan ist die Hauptstadt der Provinz Andischon, in der das Fergana-Tal liegt

Taschkent (Usbekistan), 13.05.2005 – Der Osten der zentralasiatischen Republik Usbekistan ist in Aufruhr. Bewaffnete Gruppen haben in der Stadt Andischan ein Gefängnis gestürmt und tausende Häftlinge freigelassen. Auch die Stadtverwaltung von Andischan wurde gewaltsam eingenommen.

Die Erstürmung geht vermutlich von islamistischen Extremisten aus, eine militante Gruppe, die vorher eine Einheit der usbekischen Streitkräfte im Fergana-Tal überfallen hatte. Dabei erbeuteten sie Schusswaffen, die für die Gefängniserstürmung eingesetzt wurden.

Angaben über zahlreiche Tote wurden bisher offiziell nicht bestätigt, der Aufruhr hätte aber die gesamte Nacht angedauert.

Das Fergana-Tal ist seit Jahren ein Konfliktgebiet. Gewalttätige Auseinandersetzungen mit militanten Islamisten sind an der Tagesordnung. Das Länder-Eck Usbekistan, Tadschikistan und Kirgisien war bis Ende der 1990-er Jahre Schauplatz von Gefechten zwischen den Aufständischen und Regierungstruppen.

Themenverwandte Artikel

Quelle