Komponist Thomas Christian David gestorben

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 09:19, 25. Jan. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Wels / Wien (Österreich), 25.01.2006 – Der österreichische Komponist Thomas Christian David ist am Sonntag, den 22. Januar in Wien verstorben. Er war der Präsident des Österreichischen Komponistenbundes.

David wurde am 22. Dezember 1925 im oberösterreichischen Wels geboren. Sein Vater war der Komponist Johann Nepomuk David. Er schickte seinen Sohn nach Leipzig zum bekannten Thomanerchor.

Das Präsidentenamt übte er von 1986 bis 1988 aus. An verschiedenen österreichischen Musikschulen arbeitete er als Lehrer. Unter anderem an der Musikhochschule Wien, an der Akademie für Musik und darstellende Kunst und am Salzburger Mozarteum. Er war Chef des Wiener Akademie-Kammerchors und des Sinfonieorchesters Berlin. Sein Beruf führte ihn nach Kairo und Teheran. In Kairo leitete er 1992 das Opernhaus der Stadt. In Teheran war er von 1967 bis 1973. Dort gründete er das NITV Orchester des Iranischen Fernsehens

Für sein Wirken erhielt David im Laufe seines Lebens mehrere Auszeichnungen. So erhielt er unter anderem 1981 das Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse und 1996 das Große Ehrenkreuz in Gold des Landes Österreicch.

Themenverwandte Artikel

Quellen