Kannibalismus: 49-Jähriger in Österreich getötet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 19:13, 29. Aug. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Wien (Österreich), 29.08.2007 – Ein brutaler Mord wurde am Dienstagmorgen in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus entdeckt: Ein 19-Jähriger hat offenbar einen 49-jährigen Mann in einer Notschlafstelle getötet und zum Verzehr vorbereitet.

Die Polizei geht davon aus, dass der Mörder den Schädel seines Opfers mit einer Zehnkilohantel einschlug. Den Brustkorb und den Bauch der Leiche öffnete er wahrscheinlich mit einem Springmesser.

Am Tatort bot sich ein Bild des Grauens. Leichenteile waren überall zu sehen, das Zimmer voller Blut. Die Ermittler gehen davon aus, dass der mutmaßliche Täter der Leiche Innereien entnommen und diese roh zu essen begonnen habe, berichtete Polizeisprecherin Michaela Raz der APA.

Quellen