Kaiserslautern: Mehrere Körperverletzungen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 23:03, 5. Apr. 2007 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Kaiserslautern (Deutschland), 05.04.2007 – Eine 45-jährige Frau hat am Dienstag Strafanzeigen gegen einen unbekannten Täter erstattet, der sie in der vergangenen Woche während eines Spazierganges von hinten angegriffen hatte. Durch einen heftigen Schlag des Angreifers auf ihren Hinterkopf war sie kurzzeitig bewußtlos geworden; dabei hatte sie sich eine Platzwunde zugezogen, die später im Krankenhaus ambulant behandelt werden musste.

Bereits am Montag kam es zu einer Anzeige wegen Körperverletzung, nachdem ein 20-Jähriger in der Fußgängerzone von hinten angegriffen wurde. Der Täter schlug ihm dabei ins Gesicht, so dass sein Opfer mit einer Platzwunde am Auge und Anzeichen einer Gehirnerschütterung (Schwindel, Kopfschmerzen) ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Ermittlungen nach dem Täter, von dem eine Beschreibung gegeben werden konnte, laufen.

Am Dienstagabend wiederholte sich dieser Vorfall bei einem 37-Jährigen. Dieser stand vor einem Getränkemarkt und wurde ebenfalls von hinten angegriffen und mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der 37-Jährige verlor das Bewusstsein und fiel zu Boden. Anschließende Tritte gegen den Bewusstlosen konnten Zeugen verhindern. Dennoch zog sich der Mann erhebliche Verletzungen zu, da er auf eine auf dem Weg liegende Bierflasche fiel, die daraufhin zerbarst. Der Angreifer war etwa 20 Jahre alt, 1,75 Meter groß, schlank und mit einem roten Oberteil und einer Baseballmütze bekleidet.

Kurz vor Mitternacht wurden dann drei Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren von unbekannten Jugendlichen provoziert und verletzt. Die Unbekannten haben die Minderjährigen demnach zuerst „dumm angemacht“ und dem 14-Jährigen von ihnen daraufhin einen Getränkebecher aus der Hand gerissen und zu Boden geworfen. Nachdem ihm dann sein 13-jähriger Begleiter zu Hilfe eilen wollte, wurde dieser beleidigt, anschließend am Hals gegen ein Schaufenster gedrückt und dann zu Boden geworfen. Der 14-Jährige wurde beim Versuch zu helfen auch zu Boden geworfen. Erst das Hinzukommen eines Passanten, der vom 15-Jährigen gerufen wurde, schlug die Täter in die Flucht.

Quellen