Italienischer Bahn droht Bankrott

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 23:04, 14. Nov. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Rom (Italien), 14.11.2006 – Trenitalia-Geschäftsführer Mauro Moretti warnte am Dienstag den Senat vor einem möglichen Kollaps des Staatsunternehmens. Laut Moretti steht das Unternehmen am Rande des Konkurs. Die Trenitalia hat derzeit 1,7 Milliarden Euro Schulden, die vor allem durch den Ausbau des Hochgeschwindigkeitnetzes und die Sparpolitik Italiens verursacht wurden. Derzeit wird eine Kapitalaufstockung um drei bis vier Milliarden Euro geprüft, allerdings muss diese mit der EU-Kommision abgesprochen werden. Hierfür muss ein neuer Plan entwickelt und in Brüssel vorgelegt werden. Sollte Brüssel dem Plan nicht zustimmen, drohe die Insolvenz, so der Geschäftsführer.

Themenverwandte Artikel

Quellen