Israelische Soldaten töten palästinensisches Kind

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Rafah / Gaza-Streifen (Israel), 31.01.2005 - Soldaten der israelischen Armee haben, so berichten Augenzeugen, ein zehnjähriges palästinensisches Mädchen auf einem Schulhof in Rafah im Gaza-Streifen erschossen. Ein weiteres Mädchen sei leicht verletzt worden. Nach Angaben der Armee hätte man keinerlei Kenntnisse über diesen Vorfall. Die militante palästinensische Hamas-Organisation feuerte daraufhin mehrere Granaten auf die israelischen Siedlung Newe Dekalim, in der Nähe der Stadt Rafah. Augenzeugenberichten zufolge soll hier ein Wohnhaus beschädigt worden sein, über mögliche Opfer wurde nichts bekannt.

Der palästinensische Ministerpräsident Ahmad Qurai nannte die Geschehnisse ein „Verbrechen“ und forderte ein Ende der Gewalt. „Das ist eine schlimme Nachricht und ich appelliere an die ganze Welt, diesen Prozess am Leben zu erhalten.“

Dem israelischen Militär zufolge wird der Vorfall gemeinsam mit der palästinensischen Seite untersucht.

Quellen