Internationaler Bookerpreis 2005 geht an Ismail Kadare

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

London (Vereinigtes Königreich) / Tirana (Albanien), 03.06.2005 – Den erstmals vergebenen Internationalen Bookerpreis hat der albanische Schriftsteller Ismail Kadare gewonnen.

In der engeren Auswahl der Jury waren bekannte Autoren wie Günter Grass, Gabriel García Marquez und Philip Roth. Kadare erhielt den Vorzug. Zur Begründung gab die Londoner Auswahlkommission an, seine Erzählweise stehe in der Tradition Homers.

Der Internationale Bookerpreis ist mit 60.000 Pfund (rund 85.000 Euro) dotiert und wird künftig alle zwei Jahre vergeben. Er ist nicht zu verwechseln mit dem lange Jahre existierenden Bookerpreis, der nur an Autoren aus Großbritannien und den Commonwealth geht.

Quellen