Internationale Raumstation ISS fliegt zu tief – Bahnkorrektur gescheitert

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Moskau (Russland), 24.10.2005 – Die Internationale Raumstation (ISS) fliegt zu tief. Aus diesem Grund sollte die an der Station angedockte Versorgungskapsel „Progress“ mit ihren Triebwerken für eine Bahnkorrektur sorgen. Doch dieses Manöver ist nun gescheitert, da die Raketenmotoren nicht wie geplant arbeiteten. Nach wenigen Minuten schalteten sie sich ab, so dass die nötigen zehn Kilometer Höhengewinn nicht erreicht wurden. Diese Angaben stammen von einem Vertreter des russischen Kontrollzentrums und wurden gegenüber der Nachrichtenagentur „RIA Nowosti“ geäußert. Wann ein zweiter Versuch unternommen wird, ist zurzeit noch unklar, erst soll die Ursache gefunden werden.

Themenverwandte Artikel

Quellen