Innensenator Mäurer eröffnete den 979. Bremer Freimarkt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 19.10.2014, 18:34 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Ulrich Mäurer, Innensenator des Bundeslandes Bremen

Bremen (Deutschland), 19.10.2014 – Mit kleinen technischen Pannen hat Bremens Innensenator Ulrich Mäurer am Abend des 17. Oktober den 979. Freimarkt eröffnet. Vor dem traditionellen Fassanstich im Bayernzelt hielt er eine kleine Rede, in der er unter anderem auf die kommende Bürgerschaftswahl im Mai 2015 hinwies. Dann fiel die Verstärkeranlage aus, so dass er sich auch mittels eines schnell herbeigeholten Megaphons angesichts des Lärms der zechenden Gäste nicht verständlich machen konnte. Zuvor hatte es schon einige Probleme mit dem Gesang eines Frauenquartetts gegeben, das als Ensemble des Bremer Packhaustheaters vorgestellt wurde. Hier lag es aber wohl eher an der ungeübten Stimme einer Sängerin.

Aufgrund zahlreicher Vorfälle sind die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt worden. So finden intensive Kontrollen beispielsweise beim Betreten des Bayernzeltes statt. Bereits alkoholisierte Personen bekommen keinen Einlass. Nach den Worten des SPD-Politikers Mäurer seien alle großen politischen Parteien bei der Eröffnung vertreten gewesen. Er nannte ausdrücklich die CDU, deren Bürgerschaftsabgeordnete tatsächlich sehr zahlreich erschienen waren.

Der Freimarkt dauert bis zum 2. November, hat in der Woche von 13 bis 23 Uhr, freitags und samstags sogar bis 24 Uhr geöffnet. Viele Besucher nutzen auch den Vormittag, um sich die neusten technischen Errungenschaften bei der Karusselltechnik anzuschauen, da es jedes Jahr einige Neuheiten gibt. Höhepunkt ist der Freimarktsumzug, der am nächsten Sonnabend, den 25. Oktober mit mehr als 150 Gruppen in der Bremer Neustadt beginnt und bis zum Rathaus zieht.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   Bremer Freimarkt ist eröffnet (19.10.2012)

Quellen[Bearbeiten]

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Details befinden sich auf der Diskussionsseite.