In Österreich beginnt der Test mit der e-card

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Eisenstadt (Österreich), 01.03.2005 – Ende 2004 bis Anfang 2005 haben in Österreich erste Tests mit der neuen E-Card stattgefunden. Der Probebetrieb sollte Aufschlüsse darüber geben, ob die E-Card künftig den Krankenschein ersetzen kann. Seit 1. März wurden diese Tests nun auf 80 weitere Arztpraxen im „Nordburgenland'“ ausgeweitet.

Der erste Probetag sei ohne Probleme verlaufen, so ließ der zuständige Geschäftsführer im Hauptverband der Burgenländischen Gebietskrankenkasse, Volker Schörghofer, verlauten. Bis zum Mittag waren bereits zirka 1.300 Patienten anstatt des Krankenscheins mit der elektronischen Patientenkarte (E-Card) in ihrer Arztpraxis erschienen. Insgesamt wurden an rund 104.000 Versicherte und mitversicherte Angehörige im Burgenland E-Cards mit der Post verschickt.

Der neu begonnene Probebetrieb wird nun drei Monate andauern und soll am 28. Mai enden. Bis zum 30. November 2005 soll jeder Österreicher eine persönliche Gesundheitskarte bekommen. Ab dann gibt es keine Krankenscheine mehr in Österreich.

Themenverwandte Artikel

Quellen