Hotelbrand in Passau

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 22:54, 24. Jun. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Passau (Deutschland), 24.06.2006 – Im bayerischen Passau ist gestern ein Hotel ausgebrannt. 153 Gäste wurden evakuiert. Für die Passauer Feuerwehr und Rettungsdienste wurde Großalarm ausgerufen. Es entstand ein Sachschaden von rund 300.000 Euro, zwei Personen wurden leicht verletzt.

Der Brand wurde gegen fünf Uhr heute Morgen in der Kapuzinerstraße in der Passauer Innenstadt bemerkt, als bereits riesige Flammen aus der Wohnung unter dem Dach schlugen. Der 57-jährige Hoteldirektor und seine 54-jährige Ehefrau weckten die schlafenden Gäste und brachten einen Großteil von ihnen ins Freie. Den beiden gehört die ausgebrannte Wohnung, sie erlitten leichte Rauchverletzungen. Die restlichen Gäste befreite die Feuerwehr aus den Betten.

Die Passauer Innenstadt musste während der Löscharbeiten komplett gesperrt werden. Ursache für den Brand ist vermutlich ein technischer Defekt an einem Ventilator. Das gesamte Obergeschoss ist ausgebrannt. An den Löschungen waren acht Feuerwehren aus der Passauer Region beteiligt .

Themenverwandte Artikel

Quellen