Hockenheimring mit finanziellen Schwierigkeiten?

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 21:30, 24. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Das legendäre Motodrom von Hockenheim.

Hockenheim (Deutschland), 24.12.2005 – Wie die Lokalzeitung Mannheimer Morgen berichtet, steht der Hockenheimring Baden-Württemberg vor der Pleite. Auch ein Rettungsplan, der dem Blatt vorliegt, soll das Aus nur um zwei Monate hinauszögern. Angeblich habe die Betreibergesellschaft Verbindlichkeiten in Höhe von 29 Millionen Euro. Bereits der vor einigen Jahren notwendige Umbau der Strecke schlug mit 66 Millionen Euro zu Buche. Nun soll die Rennstrecke für 25 Millionen Euro an eine Leasinggesellschaft verkauft werden. Die Betreibergesellschaft soll jedes Jahr 1,7 Millionen Euro Leasinggebühren zahlen und die Rennstrecke 2015 für 17 Millionen Euro zurückkaufen. Doch Mitglieder des Landtages haben Vorbehalte geäußert, insbesondere weil das Land Baden-Württemberg als Ausfallbürge in diesem Leasingvertrag vorgesehen ist. Erst kürzlich wurde eine Ausfallbürgschaft der Stadt Hockenheim über vier Millionen Euro fällig, um eine Insolvenz zu verhindern.

Quellen