Herbert Breiteneder ist bei der Lavanttal-Rallye tödlich verunglückt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 21:59, 14. Apr. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Wolfsberg (Österreich), 14.04.2008 – Bei der Lavanttal-Rallye ereignete sich am letzten Samstagmorgen, den 5. April ein schwerer tödlicher Unfall. Rund einen Kilometer vor dem Ziel kam das Auto von Herbert Breiteneder und Beifahrer Marco Mayrhofer – ein Seat Ibiza Kit Car – in einer Linkskurve von der Straße ab, stürzte eine Böschung hinab und landete mit der Motorhaube voran senkrecht in einem Waldstück. Die Notärzte trafen schnell ein und versuchten, Herbert Breiteneder wiederzubeleben. Der 54-Jährige erlag jedoch noch am Unfallort seinen Verletzungen. Sein Beifahrer Marco Mayrhofer wurde in das Krankenhaus nach Wolfsberg gebracht. Der 27-Jährige erlitt bei dem Unfall nur eine leichte Gehirnerschütterung, eine Zerrung der Halswirbelsäule und Abschürfungen im Gesicht. Auf eigenen Wunsch hat er bereits das Krankenhaus verlassen. Nach dem tödlichen Unfall wurde die Rallye abgebrochen.

Quellen