Helikopterabsturz in Afghanistan tötet 16 Menschen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 17:58, 20. Jul. 2009 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Kandahar (Afghanistan), 20.07.2009 – Während des Startens ist nahe dem Kandahar International Airpot in Afghanistan ein von der NATO gecharterter, ziviler Helikopter vom Typ Mil Mi-8 ohne den Einfluss von gegnerischem Feuer abgestürzt.

Der Helikopter wurde von der russischen Firma Vertical-T gechartert. Alle Opfer waren Zivilisten. Laut einer NATO-Stellungnahme gab es keinen offensichtlichen Grund für den Absturz. Allerdings wurde feindlicher Beschuss ausgeschlossen. Hilfskräfte waren vor Ort.

Neben den Insassen wurden fünf andere Zivilisten verwundet. Der Flughafen dient der NATO als operative Basis für das südliche Afghanistan.

Der Absturz ereignete sich nur wenige Tage, nachdem ein anderer ziviler Helikopter, welcher für militärische Einsätze gechartert wurde, nahe der Sangin Airbase in Helmand verunglückt war. Es wird vermutet, dass der Mil Mi-26 abgeschossen wurde. Sechs ukrainische Zivilisten und ein afghanisches Mädchen am Boden kamen dabei ums Leben. Der Helikopter transportierte Nachschub zu einer britischen Militärbasis.

Die Straßen in Afghanistan sind oft schwer zu passieren. Daher werden nicht selten russische Luftfahrzeuge von militärischer Seite gechartert, um Truppen und Fracht zwischen Militärbasen zu transportieren.

Quellen

englischsprachige Quelle Dieser Artikel ist eine Übersetzung eines fremdsprachigen Artikels vom 20.07.2009