Heißluftballon vor Gefängnis notgelandet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 22:11, 24. Jun. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Köln (Deutschland), 24.06.2006 – Ein Heißluftballon ist am vergangenen Sonntagabend um 20:40 Uhr abrupt notgelandet. Als Landeplatz suchte der Pilot die Wiese vor der Pforte der Kölner Justizvollzugsanstalt aus.

Die Notlandung erfolgte nach einer 30-minütigen Fahrt wegen eines unmittelbar bevorstehenden Unwetters im Raum Köln. Per Handy wurde der Mann darauf aufmerksam gemacht. An Bord befanden sich der Pilot und vier Fahrgäste. Davon verletzte sich einer leicht. Ein Begleitfahrzeug lud den Ballon und die fünf Personen nach der Landung innerhalb kürzester Zeit ein. Noch während des Einladens begann das Unwetter. Warum der Pilot trotz der bevorstehenden Unwetterlage startete, ist unklar.

Quellen