Hannover: Ehemaliger EXPO-Pavillon aus Polen niedergebrannt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Hannover (Deutschland), 25.09.2005 – Heute in den frühen Morgenstunden gegen 04:30 Uhr ist in der Innenstadt von Hannover der ehemalige polnische EXPO-Pavillon niedergebrannt.

Es entstand ein hoher Sachschaden, Gutachter gehen von rund 500.000 Euro aus. Bei dem Brand wurde die im Inneren des Pavillons befindliche japanische Kunstausstellung teilweise vernichtet, die Wände des Pavillons, die aus Holz bestanden, wurden vollkommen zerstört. Das ebenfalls im Pavillon befindliche Restaurant erlitt auch großen Sachschaden.

Es gab nach Abgaben der ermittelnden Polizei auch einen Personenschaden. Ein Arbeiter wurde bei dem Brand verletzt. Die Ursache des Brandes ist noch nicht bekannt.

Bemerkt hatten das Feuer beziehungsweise eine starke Rauchentwicklung über dem Pavillon einige Besucher einer Diskothek, die sich nahe dem Pavillon befindet. Daraufhin rückte ein Großaufgebot der hannoverschen Feuerwehr und die Polizei aus. Die Feuerwehrmänner setzten schwere Atemschutzgeräte und eine Drehleiter zum Kampf gegen den Brand ein.

Derzeit laufen in Hannover die Ermittlungen zur Schadensfeststellung.

Themenverwandte Artikel

Quellen