Hamburg: Pilot des Wasserflugzeuges tot

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 17:51, 3. Jul. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Hamburg (Deutschland), 03.07.2006 – Heute Nacht erlag der 51-jährige Pilot des gestern in Hamburg abgestürzten Wasserflugzeugs seinen schweren Brandverletzungen in einem Krankenhaus.

De Havilland Canada DHC-2

Das Flugzeug war gestern Vormittag zwei Minuten nach dem Start in Hamburg abgestürzt. Einziger Überlebender ist derzeit der Vater des bei dem Unfall ums Leben gekommenen Jungen. Bisher sind insgesamt fünf Menschen Opfer des Absturzes geworden. Warum die Maschine abstürzte, wird zurzeit ermittelt. Experten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) haben das Wrack sichergestellt.

Normalerweise gilt ein Flugzeug des Typs Beaver De Havilland DHC-2 in Flugkreisen als sehr zuverlässig, robust und extrem flexibel. In Deutschland waren bis gestern insgesamt drei Exemplare flugfähig. Das gestern abgestürzte Flugzeug war 44 Jahre alt.

Themenverwandte Artikel

Quellen