Hamburg: Mann zündet Schlafsack an – Festnahme

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 11:28, 15. Apr. 2017 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Ein Obdachloser in Hamburgs Innenstadt (Archivbild)

Hamburg (Deutschland), 14.04.2017 – Polizisten nahmen einen 24 Jahre alten Mann fest, der unter Verdacht steht, am Donnerstagabend im Stadtteil St. Georg den Schlafsack eines 49-jährigen Obdachlosen angezündet zu haben. Ein Zeuge habe den brennenden Schlafsack gesehen und den Obdachlosen geweckt, wie ein Polizeisprecher berichtet. Der Mann erlitt keine Verletzungen bei dem Vorfall, lediglich seine Kleidung und der Schlafsack wurden beschädigt. Bei dem am Freitagmorgen Festgenommenen handelt es sich ebenfalls um einen Obdachlosen im Alter von 24 Jahren. Hintergründe zur Tat sind noch nicht bekannt, da die Polizei aus ermittlungstechnischen Gründen keine Angaben dazu machte.

Die Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. Beamte suchen nach möglichen Zeugen. Insbesondere wird nach vier jungen Männern gesucht, die kurz nach der Tat am brennenden Schlafsack vorbeigegangen sind. Gegen den 24-Jährigen wurde ein Haftbefehl wegen versuchtem Mord erlassen.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   Der Winter kommt: Deutschlands Städte bieten mehr Hilfe für Obdachlose (02.10.2013)

Quellen[Bearbeiten]