Hafturlauber wegen Vergewaltigung im Krankenhaus festgenommen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 23:57, 11. Apr. 2007 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Bochum (Deutschland), 11.04.2007 – Weil er im offenen Vollzug eine 32-jährige Frau vergewaltigt haben soll, wurde am Ostersonntag ein 30-jähriger Häftling festgenommen und seine Haftlockerung aufgehoben.

Laut den Angaben der Bochumerin lernten sich die beiden kurz zuvor in einer Gaststätte kennen. Als die 32-Jährige mit einem Taxi in ein Bochumer Krankenhaus fuhr, weil sie umgeknickt war, fuhr der 30-Jährige mit. Die Geschädigte hatte vor, sich den Fuß untersuchen zu lassen. Als sich der 30-Jährige alleine mit der 32-Jährigen im Behandlungszimmer befand, sei er plötzlich über sie hergefallen, so die Frau. Nachdem er sie sexuell missbraucht haben soll, verließ der 30-Jährige das Gebäude, um die Flucht anzutreten. Der alkoholisierte Häftling konnte jedoch bereits nach kurzer Zeit festgenommen werden. Bei der Routinekontrolle der Personalien stellte die Polizei fest, dass der Mann in einer auswärtigen Justizvollzugsanstalt untergebracht ist, sich aber im Hafturlaub befand. Der 30-Jährige wurde in das Gefängnis zurückgebracht.

Quellen