Großrazzia bei Infineon

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

München (Deutschland), 22.07.2005 – Die Münchner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen mehrere Mitglieder des Infineon-Vorstandes wegen Bestechung, Untreue und Steuerhinterziehung.

Ermittelt wird gegen Andreas von Zitzewitz, Harald Eggers und den Betreiber der Sponsoringagentur BF Consulting, Udo Schneider.

Die Durchsuchung fand bereits am Freitag, dem 15. Juli 2005, statt und beschäftigte über 100 Staatsanwälte, Polizeibeamte und Steuerfahnder in der Münchner Konzernzentrale und 14 Büros und Privatgebäuden in Deutschland und der Schweiz.

Anstoß der Ermittlungen war die Aussage von Udo Schneider bei einem nicht öffentlichen Prozess zwischen Infineon und BF Consulting.

Quellen