Großbrand des Lübecker Recyclinghofes hält Feuerwehr auf Trab

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 12:24, 23. Aug. 2010 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Lübeck (Deutschland), 23.08.2010 – Ein Großbrand auf einem Lübecker Recyclinghof im Stadtteil Herrenwyk, auf dem Schrottautos gestapelt werden, hielt am 18. August 13 Feuerwehren aus mehreren Landkreisen mit mehr als hundert Einsatzkräften auf Trab. Anwohner werden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Durch den Großbrand war auch eine Tankstelle bedroht. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf diese und das Verwaltungsgebäude des Schrottplatzes verhindern; es bestand Explosionsgefahr. Die Brandursache ist noch unklar, wenngleich alles auf Brandstiftung hindeutet. Der Brand war am Mittwochmorgen gegen 3:40 Uhr vom Hausmeister entdeckt worden.

Parallel dazu brannte es auch in Lauenburg im dortigen Stellwerk. Hier ist Brandstiftung wahrscheinlich, da unmittelbar zuvor auf das Gebäude ein Einbruch verübt wurde. Das Feuer hatte Auswirkungen auf den Zugverkehr, der unterbrochen wurde.

Themenverwandte Artikel

Quellen